Freitag, 19.07.2024

Die Rückkehr der Zockerpapiere: Meme-Aktien erleben steilen Anstieg

Empfohlen

Moritz Lange
Moritz Lange
Moritz Lange ist ein erfahrener Sportjournalist, der mit seinen packenden Berichten und Analysen aus der Welt des Sports fesselt.

Die ‚Meme Stocks‘ sind angeschlagene US-Aktien, die durch koordinierte Käufe in Börsenforen und sozialen Medien zu sagenhaften Kursgewinnen geführt haben. Anonyme User in Börsenforen diskutieren über kaum bekannte Aktien, und sogenannte ‚Pusher‘ und ‚Basher‘ vertreten gegensätzliche Meinungen. Die ‚Dummpusher‘ geben dabei oft keine echten Argumente an. Diese spekulative Welle, die hauptsächlich durch virale soziale Medien-Skalierung verstärkt wird, hat viele Privatanleger angezogen. Allerdings sollten sich Privatanleger besser raushalten, da die sogenannten ‚Meme Stocks‘ keine fundamentale Basis haben und die meisten Anleger Geld verlieren. Zudem führt die anfängliche Kursrallye häufig zu einem sogenannten ‚Short Squeeze‘, der zu explosiven Kursbewegungen führt. Es ist wichtig zu verstehen, dass die Teilnahme an spekulativen ‚Meme Stocks‘ für Privatanleger riskant ist und meistens zu Verlusten führt, da die Kurse wieder auf ihre Niveaus vor dem Hype zurückfallen.

Weiterlesen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuelle Nachrichten