Freitag, 19.07.2024

Nasdaq auf unaufhaltsamem Höhenflug

Empfohlen

Daniel Weber
Daniel Weber
Daniel Weber ist ein investigativer Journalist, der mit seiner Hartnäckigkeit und seinem Mut zur Wahrheit überzeugt.

Die Wall Street schließt aufgrund neuer Rekorde der Tech-Schwergewichte höher. Trotz gedämpfter Zinshoffnungen durch Fed-Chef Powell dominiert der Tech-Goldrausch das Geschehen an der Börse.

Der Tech-Goldrausch an der Wall Street setzt sich fort, angetrieben von den Rekordhochs der Tech-Schwergewichte wie Apple, Tesla, Amazon, Alphabet und Meta im Nasdaq 100-Auswahlindex. Besonders hervorzuheben ist der starke Anstieg der Tesla-Aktie um 10,2% nach einer Empfehlung von Wells Fargo.

Sowohl der Dow Jones als auch der S&P-500-Index verzeichneten moderate Anstiege, während Fed-Chef Powell die Zinserwartungen dämpfte. Wichtige Faktoren wie der US-Arbeitsmarktbericht und der Konjunkturausblick prägten die Börsenwoche.

Am Markt herrschte Nervosität aufgrund technischer Unterstützungsschwankungen. Die Inflation in der Euro-Zone schwächte sich leicht auf 2,5% ab, während bei der Notenbankkonferenz in Sintra Diskussionen über die Inflationsentwicklung und Geldpolitik stattfanden.

Besonders im Fokus stehen auch die Auswirkungen der bevorstehenden französischen Stichwahl auf die Finanzmärkte. Die Börse bleibt weiterhin von der Tech-Hausse dominiert, jedoch bestehen Unsicherheiten bezüglich der Zinspolitik und Inflation.

Die Entwicklung des Arbeitsmarkts und der Konjunktur sind entscheidende Faktoren für die Börsenbewegungen. Die anstehenden Entscheidungen in Frankreich könnten ebenfalls die Finanzmärkte beeinflussen.

Weiterlesen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuelle Nachrichten