Freitag, 19.07.2024

Deutsche haben seit 2006 die positivste Meinung zur EU

Empfohlen

Jan Schneider
Jan Schneider
Jan Schneider ist ein erfahrener Politikjournalist, der mit seinen tiefgehenden Analysen und seiner fundierten Recherche überzeugt.

Eine große Mehrheit der Deutschen zeigt Interesse an der Europawahl im Juni, aber gleichzeitig wächst die Sorge vor einem Rechtsruck. Die positiven Einstellungen zur Europäischen Union und die Bereitschaft zur Wahlteilnahme sind ebenfalls hoch. Ältere Befragte bewerten die EU-Mitgliedschaft positiver als jüngere. Laut einer Umfrage sind 67 Prozent der Befragten stark an der Europawahl interessiert, und 75 Prozent wollen daran teilnehmen. Zusätzlich halten 70 Prozent viel von der Europäischen Union. Etwa die Hälfte denkt, dass eine EU-Mitgliedschaft mehr nutzt als schadet. Die Altersgruppen unterscheiden sich in ihrer Haltung zur EU-Mitgliedschaftsbewertung. Weiterhin befürworten 59 Prozent eine engere wirtschaftliche Zusammenarbeit in der EU, während 65 Prozent eine engere außen- und sicherheitspolitische Zusammenarbeit unterstützen. Es gibt unterschiedliche Meinungen darüber, wie stark die Befugnisse des Europäischen Parlaments sein sollten. Rechte Parteien könnten dominieren, und eine Mehrheit der Befragten erwartet Stimmengewinne bei rechten, europakritischen Parteien. Die hohe Mobilisierung zur Europawahl deutet auf ein starkes Interesse an der europäischen Politik hin. Trotz wachsender Sorge vor einem Rechtsruck zeigen die positiven Einstellungen zur EU und die hohe Wahlbereitschaft, dass die große Mehrheit der Bevölkerung Flagge für Europa zeigt und europafeindlicher Populismus nicht unbedingt Anklang findet.

Weiterlesen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuelle Nachrichten